Marionetten als zwischenmenschliche Botschafter

Die Bläserklasse der Ludgerus-Schule Vechta hatte ein klein weing mehr Zeit - die Kunstgruppe gerade mal 16 Stunden. :) Aber das hielt den kreativen Nachwuchs nicht davon ab, auf Hochtouren und trotzdem mit viel Spaß, zwei große Marionetten und ein Bühnenbild anzufertigen, das Ganze passend zu der Bläsermusik mit einer Choreografie zu versehen, und dann sowohl die ungarischen Gäste aus Jászberény (Partnerstadt von Vechta) wie auch die Delegation der Stadt Vechta samt unserem Bürgermeister Helmut Gels zu beeindrucken! Musikalische Leitung übernahm mein guter Freund Boris Blömer mit Kompositionen vom Kreismusikschulleiter die in deutsch/ungarischer Besetzung vorgetragen wurden - und die Kunstlehrerin Vivien Seidel unterstützte mich in meiner Kunst-Projektidee. Dieses fand nicht nur bei der Schulleiterin B. Hillmann gehörig Anklang, sondern es wurde auch allgemein der Wunsch nach internationaler Weiterführung zum Ausdruck gebracht! Dabei entstand auch die Idee, die beiden Marionetten - die in ihrer Art als zwischenmenschliche Botschafter für ANDERS SEIN UND DÜRFEN auftraten, noch mal mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler vor kranken Kindern lebendig werden zu lassen... die Planungen und Absprachen laufen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
1 Es handelt sich hier um einen reinen Charity-Shop! Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus. Die Körperschaft ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. A0 dient.